Mac Business Blog

Nach neun Jahren erhält das iPad ein eigenes Betriebssystem in iPadOS 13. Warum ist das so eine große Sache? Das bedeutet, dass die Softwareentwicklung für das iPad nun wirklich individuell sein kann. iPadOS ist eine große Veränderung, die dem Tablet mehr Raum zum Wachstum und zur Entwicklung einer eigenen Plattform bietet. Bereits in dieser ersten Version werden die Benutzer mit umfangreichen Funktionen wie Multi-Fenster-Unterstützung für dieselbe App, verbessertem Multitasking, Mausunterstützung, verbessertem Kopieren und Einfügen und vielem mehr begrüßt.

Die wichtigsten Neuerungen im iPadOS werden hier kurz aufgeführt. In den nächsten Wochen werden Sie dazu einige ausführliche Artikel hier im Blog und in Mac Business Connect finden.

Neues Layout des Startbildschirms

iPadOS 13 enthält einen neuen, dichteren Startbildschirm im 5 x 6 Rasterlayout für App-Icons. Das neue Layout bietet im Vergleich zu iOS 12 Platz für zehn weitere App-Icons auf dem Startbildschirm.

Neue Heute-Ansicht

Zusammen mit dem dichteren App-Grid wurde die Heute-Ansicht, die alle Ihre Widgets enthält, für iPadOS mit neuen Funktionen aktualisiert. Oben in der Heute-Ansicht befindet sich die aktuelle Uhrzeit und das Datum, wodurch sich die iPad-Oberfläche eher wie ein herkömmlicher Desktop anfühlt.

Die aktualisierte Heute-Ansicht für iPadOS 13 bietet Benutzern die Möglichkeit, ihre Widgets neben den anderen App-Icons auf dem Startbildschirm anzuzeigen. In den Einstellungen der Heute-Ansicht finden Sie einen Schalter, mit dem Sie die Heute-Ansicht neben Apps auf dem Startbildschirm im Querformat immer anzeigen können. Im Hochformat funktioniert die Heute-Ansicht ähnlich wie in früheren Zeiten, in denen Sie von der linken Seite des Displays aus streichen können, um sie sichtbar zu machen.

Es gibt auch eine neue Möglichkeit, Ihre bevorzugten Heute-Ansicht Widgets festzustecken, so dass diese angezeigt werden können, während andere Widgets versteckt sind. Die Möglichkeit, Widgets nicht nur anzusehen, sondern auch mit ihnen zu interagieren, verleiht der Startbildschirmoberfläche unter iPadOS 13 ein viel besseres Gefühl.

Schwebende Tastatur

Das Tippen mit der Softwaretastatur auf dem iPad erweist sich seit langem als eine Herausforderung, wenn man das Gerät in nur einer Hand hält. Diese Herausforderung hat sich nur noch verschärft, da die iPads immer größer geworden sind.

Apple erkennt offenbar, wie schwierig es ist, beim Halten des iPad den Daumen zu drücken, und hat deshalb eine neue schwebende Tastaturoption in iPadOS 13 eingeführt. Auf die schwebende Tastatur kann zugegriffen werden, indem man Taste "Schwebend" drückt, die nach langem Drücken der Tastatur-Verwerfen-Taste in der rechten unteren Ecke der Tastatur erscheint.

Sobald die schwebende Tastatur auf dem Bildschirm angezeigt wird, kann der Benutzer sie an eine geeignete Stelle auf dem Bildschirm verschieben, indem er einfach den Anfasser am unteren Rand der Tastatur zieht. Die schwebende Tastatur ermöglicht auch die Eingabe von QuickPath, mit der Sie auf der Tastatur streichen können, um Wörter zu buchstabieren (so wie dies schon länger von Android-Tastaturen bekannt ist).

Browser der Desktop-Klasse

Mobile Safari ist seit langem ein Dorn im Auge von iPad-Nutzern, die das Tablet als Ersatz für ein MacBook verwenden möchten. Safari war hinsichtlich der Art der Websites und Funktionen, die es unterstützen konnte, stark eingeschränkt. Mit iPadOS 13 erkennt Apple die Mängel von Mobile Safari an und hat das Browsing-Erlebnis verbessert. Safari bietet nun Desktop-Class-Browsing, also Internetnutzung, wie Sie sie auf dem Mac gewohnt sind.

  • Unterstützung für Webplattformen wie Squarespace, WordPress und Google Docs 
  • Download-Manager, um schnell auf Downloads zuzugreifen und den Status einer Datei während des Downloads zu prüfen
  • Über 30 neue Tastaturkurzbefehle, um im Internet mit einer externen Tastatur sogar noch schneller zu navigieren
  • Aktualisierte Startseite mit Favoriten, häufig besuchten Websites, zuletzt besuchten Websites und Siri-Vorschlägen
  • Darstellungsoptionen im Feld „Intelligente Suche“ für den schnellen Zugriff auf Steuerelemente für die Textgröße, auf die Reader-Ansicht und auf Einstellungen für einzelne Seiten
  • Einstellungen für einzelne Seiten zum Auswählen der Reader-Ansicht und Aktivieren von Inhaltsblockern, Kamera, Mikrofon sowie Ortszugriff für einzelne Websites
  • Option für die Größenänderung beim Hochladen von Fotos

Eine sehr praktische Funktion ist die Linkvorausschau mit Funktionen, die Sie durch langes Drücken auf den Link erhalten.

Massive Verbesserungen der Karten App

Eine versteckte Funktion in Karten, die ich seit langem gerne nutze, sind die Favoriten. Nun hat Apple auch meinen Wunsch erhört, diese in Gruppen zu bündeln und man kann sie auch mit anderen teilen. Daneben gibt es noch viele weitere nützliche Funktionen in Karten, die geschäftlich und privat sicher einige Erleichterungen bringen.

  • Eine völlig neue Karte (in den USA bereitgestellt) mit besserer Straßennetzabdeckung, optimierter Präzision von Adressen, besserer Unterstützung für Fußgänger und detaillierterer Flächenabdeckung
  • Option zum Umsehen, die das Erkunden von Orten in einer interaktiven 3D-Darstellung in hoher Auflösung erlaubt
  • Sammlungen, in denen du deine Lieblingsorte auflisten und mit Freunden und Familienmitgliedern teilen kannst
  • Favoriten für die schnelle und einfache Navigation zu den Orten, die du täglich besuchst

 

Multitasking-Erweiterungen

Die mit Abstand größte Neuerung in iPadOS 13.1 ist das Multitasking. Es gibt so viele Verbesserungen für das Multitasking-System in iPadOS, dass es das iPad fast wie ein brandneues Gerät erscheinen lässt. Nie zuvor gab es auf dem iPad so viel Multitasking-Flexibilität.

Ein wichtiges Beispiel sind zwei Fenster in der gleichen App.

Bisher konnten nur Fenster unterschiedlicher Apps nebeneinander gestellt werden. Nun können Sie z.B. zwei Word Dokumente nebeneinander verwenden.

Verbesserungen bei der Dateien-Applikation

Die Dateien App erhält auch in iPadOS 13.1 einen fairen Anteil an Verbesserungen. Die Dateien App wird durch die Möglichkeit, sich mit externen Speichermedien wie USB-Laufwerken und SSDs zu verbinden, zu einem echten Hub für alles, was mit iPadOS zu tun hat. Zusammen mit der Unterstützung für externe Laufwerke können Benutzer eine Verbindung zu externen Servern herstellen, Dateien zippen und entpacken und erweiterte Metadaten anzeigen.

  • Unterstützung für externe Speichermedien in der App „Dateien“ zum Zugreifen auf und Verwalten von Dateien auf USB-Laufwerken, SD-Karten oder Festplatten
  • SMB-Unterstützung für Verbindungen zu einem Server im Büro oder zu einem PC zu Hause
  • Lokaler Speicher zum Erstellen von Ordnern auf dem lokalen Laufwerk und Hinzufügen deiner wichtigen Dateien
  • Spalte, um verschachtelte Ordner anzuzeigen
  • Vorschaubereich mit hochauflösenden Dateivorschauen, umfangreichen Metadaten und Schnellaktionen
  • Unterstützung für das Erstellen und Entpacken von Zip-Dateien
  • Neue Tastaturkurzbefehle, um Dateien mit einer externen Tastatur sogar noch schneller zu verwalten

Verbesserungen der Fotos-App

Verbesserungen wie die neue Registerkarte Fotos erleichtern die Anzeige von Fotos und Videos, die Sie in den letzten Tagen, Wochen, Monaten und Jahren aufgenommen haben.

Aber wie die iOS-Version von Fotos sind es die neuen Bearbeitungswerkzeuge, die sich als die bemerkenswerteste neue Funktion der Photos App erweisen. Sie werden nicht nur neue Tools für Fotos finden, sondern auch die meisten der robusten Fotobearbeitungs-Tools sind jetzt erstmals für die Bearbeitung von Videos verfügbar.

Reduzierte Latenzzeit beim Apple Pencil

Dank fortschrittlicher Vorhersagealgorithmen in iPadOS 13 reduziert sich die Latenzzeit des Apple Pencil auf nur 9 Millisekunden. Apple sagt, dass die reduzierte Latenzzeit dazu führt, dass sich die Eingaben von Apple Pencil natürlicher und schneller anfühlen und dass jeder von Gelegenheitsnotizen bis hin zu ernsthaften Grafikillustratoren profitieren wird.

Ganzseitige Screenshots mit Markup

Mit iPadOS 13 können Sie einen Screenshot eines gesamten Dokuments, einer E-Mail oder einer Webseite aufnehmen und mit oder ohne Apple Pencil markieren. Die Markup-Schnittstelle enthält nun einen neuen Pixel-Radierer, mit dem Sie Pixel für Pixel löschen können, anstatt gezwungen zu sein, einen vollen Strich zu löschen.

Dunkler Modus

Dark Mode ist das Flaggschiff des diesjährigen iPhone Software-Updates und iPad-Nutzer können es ebenso genießen wie einen Teil von iPadOS 13. Der Dunkle Modus, erleichtert den Einsatz Ihres Geräts in schwach beleuchteten oder dunklen Umgebungen.

Auf dem iPad ist die Unterstützung für den dunklen Modus umfangreich, von speziellen, mit dunklen Hintergrundbildern über ein dunkles Dock bis hin zu dunklen Heute-Anzeige Widgets, dunklen Standardanwendungen und natürlich dunklen Anwendungen von Drittanbietern.

Wie auf dem iPhone kann der Dunkle Modus auf dem iPad über die Einstellungen → Display & Brightness, über eine praktische Control Center-Verknüpfung oder über Siri aktiviert werden.

Lange Druckgeste für Menüs bei App Symbolen

Das iPad erhielt nie Unterstützung für 3D Touch, einem Shortcut-Mechanismus, der durch festes Drücken auf das Display einiger iPhones verwendet wird. Aber jetzt, da Haptic Touch den 3D Touch auf dem iPhone ersetzt hat, kann das iPad auch einige Tricks mehr. Im wesentlichen ist es eine lange Druckgeste.

Beispiel Evernote:

Als 3D Touch eines armen Mannes ist es ein guter Kompromiss, der es den Benutzern ermöglicht, über den Startbildschirm auf Schnellaktionen zuzugreifen, was für iPad-Benutzer bisher nicht möglich war.

Neue Gesten zum Ausschneiden, Kopieren und Einfügen

Es gibt neue Drei-Finger-Gesten zum Ausschneiden, Kopieren, Einfügen, Rückgängigmachen und Wiederherstellen, die für das größere iPad-Display sehr gut geeignet sind:

  • Schnelles Navigieren in langen Dokumenten, Webseiten und E-Mail-Konversationen durch Ziehen des Scrollbalkens
  • Schnellere und präzisere Zeigersteuerung – einfach durch Ziehen an die gewünschte Stelle
  • Verbesserungen bei der Textauswahl für einfacheres Markieren von Text durch Tippen und Streichen
  • Neue Gesten zum Ausschneiden, Kopieren, Einsetzen – zum Kopieren drei Finger einmal zusammenziehen, zum Ausschneiden zweimal und zum Einsetzen drei Finger auseinanderziehen
  • Aktionen in iPadOS widerrufen durch Doppeltippen mit drei Fingern

Unterstützung der Mauszugänglichkeit

Das iPad unterstützt seit seinem Debüt im Jahr 2010 physische Tastaturen, aber es dauerte neun Jahre, bis Apple sich entschied, auch eine Maus zu unterstützen.

Zur Einrichtung und Benutzung wird es ausführliche Anleitungen und Videos in Connect geben.

Sidecar in macOS Catalina

Eines der großen neuen Features, die auf iPadOS zu finden sind, ist die Unterstützung von Sidecar für macOS Catalina. Sidecar wird Sie dabei unterstützen, Ihren Mac-Arbeitsbereich zu erweitern, indem Sie Ihr iPad als externes Display mit Apple Pencil Unterstützung verwenden.

Hierzu wird es ausführliche Anleitungen und Videos in Connect geben. 

Einzelheiten zu den Sicherheitsaspekten dieses Updates

Einzelheiten zum Sicherheitsinhalt dieser Updates finden Sie unter Apple-Sicherheitsupdates.

So aktualisieren Sie Ihr iOS

Damit alles beim Update glatt läuft, finden Sie in Connect die nötigen Schritte.

Übersicht aller iOS Updates

Wenn Sie wissen möchten, welche Aktualisierungen in vorherigen Updates vorgenommen wurden, finden Sie in Connect eine Liste mit Links zu jeweiligen Update Informationen:

 

Über Mac Business Coaching

Produktivitätsbausteine

Auf diese fünf Bausteine kommt es an, um wesentlich effizienter und produktiver mit Mac, iPhone und iPad zu arbeiten. Dies sind die elementaren Prinzipien, die wir mit unseren Kunden als erfolgsentscheidend erkannt haben.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Wer als Selbstständiger oder in leitender Position mit Mac, iPhone und iPad arbeitet und wirklich erfolgreich sein will, muss zum führenden Manager in eigener Sache werden und überdurchschnittlich produktiv mit seiner Technik umgehen – auf Dauer!

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren

IHRE LESELISTE

Sie sind noch nicht angemeldet

Bitte melden Sie sich an, um die Leseliste zu verwenden.