• Home
  • Club
  • Club Ressourcen
  • Technische Probleme? Der offizielle Apple Support und Support der Softwarehersteller helfen häufig sehr gut weiter

Technische Probleme? Der offizielle Apple Support und Support der Softwarehersteller helfen häufig sehr gut weiter

Als eines der führenden Technologieunternehmen weltweit ist Apple bekannt für seine innovativen Produkte und Dienstleistungen. Auch viele Anwendungen für Mac, iPhone und iPad sind extrem zuverlässig und benutzerfreundlich. Doch selbst die besten Produkte können gelegentlich Probleme bereiten oder Fragen aufwerfen. In solchen Fällen sind der offizielle Support von Apple und der Softwarehersteller eine hervorragende Ressource für Kund:innen, die Hilfe benötigen. Sie können in der Regel über Chat, Telefon oder E-Mail schnell Hilfe bekommen.


Darum geht's - TL;DR

  • Bei technischen Problemen oder Fragen zu Apple-Produkten und Software ist der offizielle Apple Support die beste Anlaufstelle.
  • Bevor man den Support kontaktiert, sollte man einige grundlegende Vorgehensweisen zur Problemlösung ausprobieren, z.B. das Gerät neu starten oder die betroffene App beenden und neu starten.
  • Eine gute Problembeschreibung und das Isolieren des Problems helfen bei der Lösungssuche.
  • Mac Business Coaching empfiehlt den Apple Support in verschiedenen Fällen, z.B. bei technischen Problemen mit Apple-Produkten oder Fragen zur Sicherheit.
  • Der Apple Support kann über verschiedene Wege kontaktiert werden, z.B. Telefon, Chat oder Mail.
  • Auch andere Softwareanbieter bieten Support über ihre Websites an, meist in Form von Chat, E-Mail oder Telefon.
  • Wichtige Support-Seiten von Programmen, die im Mac Business Coaching genutzt werden, sind auf den jeweiligen Websites zu finden. 

Bevor Sie überhaupt den Support kontaktieren …

Für die Mac Business Coaching ClubMitglieder und Coachees besteht natürlich immer die Möglichkeit, in Terminen Probleme zu klären. Der Hauptzweck von Mac Business Coaching ist aber nicht, Support zu leisten, sondern unsere Mitglieder so arbeiten zu lassen, als lebten sie in der Zukunft. Dazu gehört auch, gute Strategien zu kennen, sich selbst zu helfen, wenn es doch mal Probleme mit der Technik gibt.

In einem ClubMeeting 2022 wurden einige grundlegende Vorgehensweisen vorgestellt, die Sie kennen sollte. Sie können hier die Aufzeichnung ansehen:

Der allerwichtigste Tipp – und das kann nicht stark genug betont werden – ist es, den Mac, iPhone und iPad einfach einmal aus- und wieder einzuschalten. Das löst unserer Erfahrung nach bis zu 95 % aller Probleme. Dies gilt genauso im Kleinen: Wenn eine App/Software nicht mehr rund läuft, beenden Sie diese und starten Sie neu. Sollte das immer noch nicht helfen, deinstallieren Sie die App und installieren sie neu. Für eine wirklich saubere Deinstallation empfiehlt sich das Tool App Cleaner.

Wenn das auch nichts hilft, ist es in fast allen Fällen ein Bug im Betriebssystem oder der jeweiligen Software (bzw. dem Synchronisiersystem, wenn Daten nicht überall gleich vorhanden sind), der sicher auch anderen Nutzer:innen passiert ist und da hilft eine Google-Suche schon sehr.

Zusätzlich bieten wir unseren Gold- und Platin ClubMitgliedern unsere Telegram-Gruppe an. Dort helfen sich die Mitglieder gegenseitig, aber natürlich springen wir auch ein, wenn wir Sie bei einem Problem unterstützen können.

Wenn alles nichts bringt, kontaktieren Sie ruhig den Support von Apple oder des Softwareherstellers.

Wichtig: eine gute Problembeschreibung – eventuell reicht dann schon eine Google-Suche

Ein wichtiger erster Schritt zur Problembehebung ist, genau zu beschreiben, was passiert ist. Vielleicht haben Sie eine bestimmte Fehlermeldung erhalten, von der Sie sogar einen Screenshot haben. Wenn Sie nun bei Google nach einer Lösung suchen, geben Sie einfach den genauen Wortlaut dieser Fehlermeldung ein.

Ein weiterer wichtiger Schritt ist, das Problem, so weit wie möglich zu isolieren. Das bedeutet, dass Sie versuchen sollten, die Quelle des Problems zu erkennen. Dies können Sie in der Regel durch Ausprobieren und Eliminieren möglicher Ursachen erreichen. Einige Beispiele:

  • Wenn Sie in einer bestimmten App keinen Ton haben, probieren Sie, ob andere Apps Ton haben. Versuchen Sie es eventuell sowohl mit Kopfhörern als auch mit den Lautsprechern Ihres Mac. So können Sie deutlich besser erkennen, wo das Problem liegt.
  • Wenn eine Internetseite in Safari nicht richtig aufgerufen wird, rufen Sie dieselbe Seite in einem anderen Browser auf. So können Sie feststellen, ob die Seite oder Safari das Problem verursacht.
  • Wenn eine App auf dem iPhone im WLAN ständig die Verbindung zum Internet verliert, probieren Sie dieselbe App einmal mit mobilen Daten aus. So kommen Sie der Ursache schneller auf den Grund.

Das Isolieren des Problems ist zudem eine gute Vorbereitung für ein Telefonat oder einen Chat mit dem Support, sodass Sie dort schneller vorankommen. Schreiben Sie sich die Schritte auch auf, die Sie unternommen haben.

Manchmal müssen Sie aber auch ein bisschen um die Ecke denken. Das ist etwa dann der Fall, wenn nicht klar ist, welches Programm oder welche Funktion die Fehlermeldung ausgelöst hat. In solchen Situationen hilft es wirklich sehr oft weiter, in eigenen, ganz einfachen Worten das Problem zu beschreiben und dies bei Google einzugeben. In der Regel können Sie nämlich davon ausgeben, dass andere Benutzer:innen dieses Problem auch bereits hatten.

Selbst wenn Sie dann nichts bei Google dazu finden, heben Sie sich diese Beschreibung gut auf, um sie dann entweder Mac Business Coaching oder dem Support vorzulegen.

In welchen Fällen Mac Business Coaching den Apple Support oder den eines Softwareanbieters empfiehlt

Mac Business Coaching empfiehlt den Kontakt zum Apple Support in verschiedenen Fällen, wie zum Beispiel:

  • bei technischen Problemen mit macOS, iOS bzw. iPadOS oder Ihren Apple-Produkten
  • wenn Sie ein Software-Update nicht durchführen können
  • bei Schwierigkeiten bei der Datenwiederherstellung
  • für Fragen zur Sicherheit oder zur Einrichtung von Netzwerken
  • bei Problemen mit Ihrem Account (Passwort vergessen oder Ähnliches)
  • wenn Sie Fragen zu einer Rechnung oder einer Bestellung von Apple haben

Besonders dringend sollten Sie den Apple Support dann kontaktieren, wenn Sie den Verdacht haben, dass sich jemand Zugriff zu Ihrem iCloud Account verschafft hat.

So kontaktieren Sie den Apple Support

Auch Apple selbst bietet in der Regel einen hervorragenden Kundensupport über verschiedene Wege. Je nach Thema können Sie Apple beispielsweise über Telefon, Chat oder Mail kontaktieren.

Bei so einem großen Unternehmen ist es natürlich wichtig, dass Sie an der richtigen Stelle landen. Je nachdem, was Ihr Problem ist, kann nämlich bei Apple jeweils eine andere Kontaktadresse dafür zuständig sein, zum Beispiel:

  • After Sales, wenn Sie Probleme mit einer Bestellung aus dem Apple Online Store
  • App Store Support, wenn Sie ein Problem mit einer gekauften App oder Ihrem Account haben
  • Technischer Support, wenn Sie ein Hardware- oder OS-Problem mit Ihrem Mac, iPad oder iPhone haben

Für bestimmte Serviceleistungen muss das Gerät möglicherweise noch in der Garantiezeit sein oder über AppleCare abgedeckt sein. Unsere Erfahrung ist aber, dass es oft auch sehr gute Unterstützung bei älteren Geräten gibt.

Apples Support-Seite

Bevor Sie den Support kontaktieren, lohnt es sich, auf der offiziellen Support-Seite von Apple ein wenig selbst zu recherchieren. Hier gibt es viele Anleitungen und Hilfsartikel.

Diese finden Sie hier:

Dort können Sie sich entweder durch die verschiedenen Geräte klicken oder über die Suche Ihr Problem oder Ihre Frage eingeben. Wenn sich das Problem damit nicht lösen lässt, hilft Ihnen der Support von Apple natürlich weiter.

Support-Möglichkeiten bei Apple

Auf der Apple-Website gibt es mehrere Anlaufstellen für Kontakt und Hilfe:

Es gibt auch eine kostenlose Apple-Service-Telefonnummer, unter der Sie es versuchen können:

  • 0800 6645 451 für Deutschland
  • 0800 220325 für Österreich
  • 0800 00 1853 für Schweiz

Außerdem können Sie sich die eigene iOS-App für den Apple Support im App Store herunterladen:

Wenn Sie ein Problem mit Ihrem iPhone haben, benutzen Sie für den Anruf am besten ein anderes Gerät, damit Sie die verschiedenen Ratschläge wie einen Neustart direkt am iPhone ausprobieren können.

Apple: Support erhalten

Die beste erste Anlaufstelle ist aber diese Seite:

Dort können Sie sich durch verschiedene Bereiche durchklicken, die das Problem immer weiter eingrenzen, damit Sie auf jeden Fall bei der richtigen Stelle für den Support landen. Alles ist sehr gut erklärt. Wenn Sie Ihr Problem dort nicht finden, können Sie es natürlich auch selbst eintippen.

So läuft es im Detail ab:

Am besten ist es, Sie melden sich erst einmal mit Ihrer Apple ID an.

Dann sehen Sie bereits all Ihre Apple-Geräte, die mit Ihrer Apple ID verknüpft sind. So können Sie direkt auswählen, auf welches Gerät sich Ihre Anfrage bezieht, oder einfach ohne Gerät fortfahren.

Wenn Sie ein Gerät ausgewählt haben, werden je nach Gerät die passenden Support-Themen angezeigt.

Klicken Sie auf „Weiter“ für mehr Optionen.

Hier können Sie nun den direkten Kontakt für Ihre Fragen aufbauen, je nach Thema per Chat, Anruf oder Mail.

Teilweise können Sie auch einen Rückruf für einen bestimmten Tag und eine bestimmte Uhrzeit reservieren. Beachten Sie hier, dass Apple Support-Mitarbeiter:innen auf der ganzen Welt hat. Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie den Anruf dann von einer ausländischen Nummer, zum Beispiel aus Irland, erhalten.

Wenn Sie auf Chat oder Telefonanruf klicken, werden Sie noch aufgefordert, sich anzumelden (falls nicht vorher geschehen), damit Sie das entsprechende Gerät auswählen können. Oder Sie suchen sich die Seriennummer des Geräts raus, wenn es nicht in Ihrem Apple-ID-System aufgelistet ist.

Bitte unbedingt die oben genannten Details wie Seriennummer und Apple ID bereithalten, damit Sie wirklich optimalen Support bekommen.

So kontaktieren Sie den Support verschiedener Softwareanbieter

Die Support-Optionen der verschiedenen Softwareanbieter sind natürlich sehr unterschiedlich. Grundsätzlich finden Sie aber auf den Websites meist eine Seite, die Kontaktmöglichkeiten wie Chat, E-Mail oder Telefon anbietet. Einige Unternehmen helfen Ihnen auch über Social Media, zum Beispiel über X (Twitter) oder Facebook. Manche Anbieter beschränken sich allerdings entweder auf FAQ/Hilfeseiten oder auf eine Community, in der sich die User:innen gegenseitig helfen sollen.

Hier sind ein paar wichtige Support-Seiten von Programmen, die wir im Mac Business Coaching nutzen:


Gibt es auf dieser Seite etwas zu verbessern?

Wir freuen uns über Hinweise zu unseren Inhalten.

Tippen Sie einfach "Feedback" in unsere Chatbox rechts unten im Fenster.

Mehr in dieser Kategorie

Vorheriger

Telegram-Gruppe - exklusiv für Gold und Platin ClubMitglieder

Noch mehr Raum für Ihre Fragen und Anliegen! Telegram ist ein Chat-Service, ähnlich wie WhatsApp, aber mit deutlich besserem Schutz für Ihre persönlichen Daten. In der neuen Telegram-Gruppe können Sie als Gold oder Platin ClubMitglied von Mac Business Coaching jetzt ganz einfach und direkt Ihre...

Nächster

Technische Probleme? Der offizielle Apple Support und Support der Softwarehersteller helfen häufig sehr gut weiter

Als eines der führenden Technologieunternehmen weltweit ist Apple bekannt für seine innovativen Produkte und Dienstleistungen. Auch viele Anwendungen für Mac, iPhone und iPad sind extrem zuverlässig und benutzerfreundlich. Doch selbst die besten Produkte können gelegentlich Probleme bereiten od...

  • Startseite
  • Club
  • Club Ressourcen
  • Technische Probleme? Der offizielle Apple Support und Support der Softwarehersteller helfen häufig sehr gut weiter