Der Kampf um die Talente nimmt keine Rücksicht mehr darauf, ob eine Software gut oder beliebt ist. Wenn es von guten Leuten gemacht ist, sind diese für die großen Internetfirmen viel wertvoller. Bei Mozilla werden die internen Kräfte auch eher für die Weiterentwicklung von Firefox gebraucht als für einen E-Mail Client, der für sich genommen keine Umsätze erzielen kann.

Schade, aber das wird sich wohl in der nächsten Zeit wiederholen. Sparrow und Thunderbird wird es zumindest in der aktuellen Version weiterhin geben und um Fixes und Problemlösungen werden sich die Entwickler auch kümmern.

 

Wenn Sie weitere Informationen zum optimalen Kontaktmanagement in Ihrem Unternehmen erhalten möchten, können wir darüber gerne in einem kostenlosen Probe-Coaching sprechen. Melden Sie sich einfach über das Kontaktformular und wir machen einen Termin aus.

{fcomment}