1. Die Performance wurde an mehreren Stellen optimiert. Das Öffnen von Dateien aus Windows geht schneller, die Batterielaufzeit wurde erhöht. Man bekommt schlicht mehr Leistung.

2. Die Integration der VirtualMachine (VM) mit OS X wurde weiter optimiert. Gerade hier dürfte ohnehin die größte Stärke von Parallels Desktop gegenüber anderen Möglichkeiten liegen, andere Betriebssysteme auf einem Mac laufen zu lassen.

 

 

 

Parallels 10 ist auch schon bereit für Yosemite, so dass Sie z.B. in verschiedenen virtuellen Maschinen auch unterschiedliche (alte und neue) OS X Betriebssysteme einsetzen können. Das ist z.B. für Softwareentwickler interessant.  Oder Sie wollen ausprobieren, ob Linux oder Google Chromium OS für Sie alternative Betriebssystem wären? 

 

Eine Übersicht der neuen Funktionen in Version 10:

 

 

 

Parallels Desktop 10 ist auf der Seite von Parallels erhältlich.

 

Das Upgrade von Version 8 oder 9 kostet 49,99 €. Eine komplett neue Lizenz für Version 10 kostet 79,99 €. 

 

Bitte unbedingt beachten: Eine Lizenz für Windows ist in dem Preis nicht enthalten. Diese müssen Sie separat erwerben.