Mac Business Blog

Eine Frage eines Kunden - in der neuen exklusiven Facebook Gruppe für Gold- und Platin ClubMitglieder - zum mobilen Scanner ScanSnap iX100 ließ mich über meine aktuellen Best Practices für das mobile Scannen nachdenken. Da hat sich einiges getan - in Richtung Vereinfachung: Was bisher mit separaten Scannern gemacht werden musste, kann nun einfach in den Apps erfolgen, in denen die Daten landen - vor allem Dropbox und Evernote.

Warum ich den mobilen iX100 nicht verwende

Den iX100 habe ich, aber nie wirklich verwendet. Der Scan ist sehr gut, aber das Setup für iPhone und iPad ist umständlich und weil man ihn nicht so oft braucht, ist das Akku dann meist auch leer - wenn man ihn dann doch braucht. Er ist auch recht klein, aber beim Reisen hat man doch wieder ein extra Gerät zum Schleppen. Ich halte die Qualität der iOS-Scanfunktion für so gut, dass man kein weiteres Gerät braucht. Und für die Scans, bei denen es auf hohe Qualität ankommt, warte ich, bis ich wieder im Büro bin und scanne sie mit dem iX500.

Siehe: <Der ScanSnap iX500 im Praxistest>

Separate Scan Apps gibt es wie Sand am Meer

Allein schon mit der Fotos App kann man ja quasi scannen, aber das erzeugt erstens eher Graustufen-Scans und zweitens wird nicht automatisch ein PDF daraus.

Wenn es also konkret um das Scannen von Briefen, Broschüren oder Rechnungen geht, sind andere Apps vorzuziehen.

Diese hier hatte ich selbst im Einsatz und finde Sie sehr gut:

Früher hatten die Scan Apps diese Nachteile:

  1. Man musste den Ausschnitt mit der Hand nachführen, festlegen, was nie besonders präzise war.
  2. Man musste einen Auslöser drücken, was zu Verwacklungen führen konnte.
  3. Man musste den Scan dann an die gewünschte App mit der Bereitstellen-Funktion weiter geben, was umständlich war. Siehe: <02-10 Inhalte bereitstellen iOS> (in Connect im Basis Club)

1. und 2. gibt es eigentlich in keiner Scan App mehr. Beides ist dadurch gelöst, dass man

  • das iPhone oder iPad über das Dokument hält (das möglichst auf einem etwas dunkleren Untergrund liegt)
  • ein bisschen wartet, bis die App die Umrandungen erkannt hat und dann
  • wieder ein bisschen wartet, bis der Scan (das Foto) von allein gemacht ist.

Auch mehrere Seiten hintereinander lassen sich so leicht scannen und in einem PDF zusammenfassen.

Der 3. Punkt oben ist aber nun auch gelöst, denn das ist meine aktuelle Vorgehensweise: Ich nutze fast gar keine separate Scan App mehr (Ausnahmen, siehe unten).

Scan und Einfügen direkt in Evernote oder Dropbox

Evernote und Dropbox haben inzwischen beide hervorragende Scan Funktionen, die die o.g. Funktionen haben.

D.h. wenn ich weiss, dass ich ein Dokument in Dropbox bzw. Evernote speichern will, kann der Scan direkt in der jeweiligen App - von der Startseite aus - ausgeführt werden. Die Datei wird dann sofort in der jeweiligen App abgelegt.

Siehe: <Andere Scanner Apps sind überflüssig und umständlich - Direkt in der Dropbox-App PDF scannen> (in Connect im Gold oder Platin Club)

Wofür ich noch Scan Apps verwende

Es gibt diese Fälle, bei dem ich eine separate Scan App verwende:

  • Wenn ich sofort ein PDF benötige, bei dem OCR (Texterkennung) durchgeführt wurde, benutze ich PDF Pen Scan+ Siehe: <Mit PDFPen Scan+ können Sie mobil Textdokumente scannen und Texterkennung (OCR) durchführen>
  • Oder wenn ich vorher nicht weiss, ob ich das Dokument in Evernote oder Dropbox brauche (oder gar nicht in den Apps, sondern es nur per Mail schicken will). Aber selbst in diesem Fall scanne ich meist in Dropbox, weil das Bereitstellen daraus genauso einfach funktioniert wie in anderen Scan Apps.

 

Verwenden Sie noch separate Scan Apps? Falls ja, warum?

 

Über Mac Business Coaching

Coaching Beispiele

Jeder Anwender hat individuelle Schwierigkeiten und Herausforderungen. Die folgenden Coaching Themen und Beispiele geben Ihnen jedoch einen Eindruck, in welchen Bereichen wir Ihnen helfen und Sie weiter bringen können.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Mac Business Coaching richtet sich mit seinen Themen an unterschiedliche Unternehmenstypen und auch Mitarbeiter innerhalb der Unternehmen, die mit Macs, iPhone und iPad arbeiten.

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren