Aufgeräumt - Papierlos - Schnell

Hoch-Produktiv arbeiten mit Mac, iPhone und iPad.

Wenn Sie ohne Stress mehr erreichen wollen und Ihre Apple-Produkte sowie Tools effizienter für die Arbeit nutzen möchten, sind Sie hier richtig.

 

Coaching

Im Mac Business Coaching sorgen wir dafür, dass die Technik reibungslos für Sie arbeitet, damit Sie den Kopf frei haben für Ihre eigentliche Arbeit - persönlich und vertraulich.

erfahren sie mehr

Webinare

In Webinaren und Inhouse- Seminaren bei Ihnen im Unternehmen optimieren Sie die Nutzung von Grundfunktionen und fortgeschrittenen Tools für Mac, iPhone oder iPad und steigern Ihre Produktivität.

erfahren sie mehr

Club

Der Mac Business Coaching Club hilft Ihnen durch regelmäßige Beratung, Ihren effizienten Umgang mit Mac, iPhone und iPad immer up to date zu halten. Mit kostenfreier Basis-Mitgliedschaft!

erfahren sie mehr
Über Mac Business Coaching

Coaching Beispiele

Jeder Anwender hat individuelle Schwierigkeiten und Herausforderungen. Die folgenden Coaching Themen und Beispiele geben Ihnen jedoch einen Eindruck, in welchen Bereichen wir Ihnen helfen und Sie weiter bringen können.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Mac Business Coaching richtet sich mit seinen Themen an unterschiedliche Unternehmenstypen und auch Mitarbeiter innerhalb der Unternehmen, die mit Macs, iPhone und iPad arbeiten.

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren
Wo Sie uns auch finden

Mac Business Blog

iPhone 5S

Die gestrigen Ankündigungen in der Apple Keynote, die sie jetzt auch in der Aufzeichnung ansehen können, wirken auf den ersten Blick eher für den Konsumentenmarkt interessant. Bunte neue iPhone 5C mit noch bunteren Schalen und einem Schwerpunkt auf die Präsentation von Spielen und Musik, sind nicht wirklich etwas, was man für die tägliche Arbeit als wichtigen Fortschritt ansehen könnte. Ein bisschen in die Zukunft geschaut, könnte es jedoch der erste Schwung von Neuerungen sein, hier eine profunde Veränderung im Smartphone (und Computer) Bereich zu erreichen. Hierbei spielen vor allem die Ankündigung des iPhone 5S und die kostenlose Zugabe der iWork Programme eine wichtige Rolle.

 

iPhone 5S weist in die Zukunft - nicht nur der Smartphones, sondern des Desktop Computers

Wichtigste Neuerungen im iPhone 5S sind:

  • Statt einem einzutippenden Zahlencode zur Absicherung, ist ein Fingerabdrucksensor in den Home Button eingebaut
  • Es ist das erste iPhone mit einem 64 Bit Prozessor und damit viel leistungsstärker als seine Vorgänger (Phil Schiller sprach von Desktop-Class Architecture)
  • Die Kamera und vor allem die Verarbeitung von Bildern ist nochmals um einiges schneller worden
  • Verbesserte LTE Abdeckung

 

Der wichtigste Schritt in die Zukunft ist ein rein technischer Hintergrund: Das iPhone 5S hat mit seinem A7 64 Bit Prozessor gerade die Sphären des Desktop Computing erreicht. Das gilt für die Leistung dieses Mobilgeräts, aber auch für die Möglichkeiten, die Programmierern damit offen stehen. In nicht mehr allzu ferner Zukunft werden Sie ihr iPhone (wohl nicht dieses Modell, aber eines der Nachfolger) in eine Docking Station stellen und es wird dann über Bildschirme zu einem normalen Rechner, auf dem beispielsweise auch ein Desktop Betriebssystem wie OS X laufen kann. Letztendlich ist es dann nur noch eine Frage des Speichers, wie viel Daten und Programme Sie hierauf benutzen können. Die neue CPU ist im Vergleich zum iPhone 5 mehr als doppelt so schnell. Dazu kommt noch ein neuer Ko-Prozessor, der M7, der sich um die Sensoren zur Bewegung innerhalb des iPhone 5S kümmert.

 

A7 Chip im iPhone 5S

  

Der höhere Sicherheitsfaktor, der durch die Verschlüsselung mit ihrem Fingerabdruck erreicht wird, spielt ebenfalls für die Business-Anwendung eine sehr große Rolle. Personen, die bisher aus Bequemlichkeitsgründen die Sperre (vierstelliger Zahlencode oder auch komplexere Codes) vermieden haben, werden hiermit, trotz Sperre, viel leichter ihr Gerät anschalten können als vorher. Dieser höhere Sicherheitsfaktor wird auch viele Unternehmen interessieren, die Ihren Mitarbeitern iPhones zur Verfügung stellen. Denn nach Angaben von Apple vergeben nur 50 Prozent der Smartphone Nutzer einen Passwortcode zur Absicherung.

Bei der neuen Kamera im iPhone 5S ist klar, dass Apple zu einer wirklich ernsthaften Fotografie-Firma geworden ist. Sie brauchen auf keinen Fall mehr eine Kompaktkamera zusätzlich und auch eine DSLR Kamera ist in den meisten Fällen nicht mehr notwendig, um qualitativ hervorragende Fotos zu machen. Für viele, die beruflich vor Ort Fotos machen müssen, zum Beispiel auf Baustellen oder am POS, wird eine verbesserte Kamera, vor allem wenn die Fotos in Gebäuden (bei schlechten Lichtverhältnissen) gemacht werden, eine große Erleichterung bringen.

 

Ein Video zum iPhone 5 S finden Sie auf der Apple Website.

 

iWork Suite für iOS bei allen neuen Geräten kostenlos als Download erhältlich

Das "Arbeiten" mit dem iPhone wird immer wichtiger. Dabei spielen Office Programme natürlich auch eine sehr wichtige Rolle. Nicht zuletzt, weil die Prozessorleistung der neuen Geräte ebenfalls immer besser werden, ist ein fast normales Arbeiten mit Pages, Numbers oder Keynote auf dem iPhone möglich. Um einen weiteren Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Anbietern zu haben, hat sich Apple entschlossen, diese Apps (gemeinsam mit iMovie und iPhoto) kostenlos zur Verfügung zu stellen. Diese werden nicht automatisch installiert sein, sondern iOS wird beim Einrichten von neuen iPhones, iPod touches oder iPads ein Downloadfenster für diese zur Verfügung stellen. Dies ist ein eindeutiges Zeichen, dass Apple diese Mobilgeräte nicht mehr nur für den Konsum von Inhalten ansieht, sondern glaubt, dass Nutzer Inhalte in einer großen Variation erstellen.

 

Free iWork

  

Das iPhone 5 C ist kein billig iPhone

Bisher gab es eine ganz klare Produktpolitik bei den iPhone Produkten. Immer wenn es ein neues, besseres Modell gab, wurde das vorherige einfach zu einem günstigeren Preis weitergeführt. Diese Aufteilung hat Apple mit nun mit zwei neuen iPhone Produkten zur gleichen Zeit aufgebrochen. Das Flaggschiff ist das Modell 5S, mit den oben genannten Neuerungen. Das iPhone 5C ist, was die Hardware angeht, dass gleiche geblieben wie das iPhone 5, ausgestattet mit einem edlen Plastikgehäuse. Allerdings ausgerichtet auf den viel größeren Konsumenten Markt.

 

Ein Video zum iPhone 5C finden Sie auf der Apple Website.

 

Auch wenn es (mal wieder) keine weltverändernden Ankündigungen waren, sind es doch teils überraschende und wirklich hilfreiche Neuerungen, die hier eingeführt wurden. Besonders spannend sind die Ausblicke, was in Zukunft mit Smartphones möglich sein wird. Hier sind die ersten Anfänge dafür gemacht.