Aufgeräumt - Papierlos - Schnell

Hoch-Produktiv arbeiten mit Mac, iPhone und iPad.

Wenn Sie ohne Stress mehr erreichen wollen und Ihre Apple-Produkte sowie Tools effizienter für die Arbeit nutzen möchten, sind Sie hier richtig.

 

Coaching

Im Mac Business Coaching sorgen wir dafür, dass die Technik reibungslos für Sie arbeitet, damit Sie den Kopf frei haben für Ihre eigentliche Arbeit - persönlich und vertraulich.

erfahren sie mehr

Webinare

In Webinaren und Inhouse- Seminaren bei Ihnen im Unternehmen optimieren Sie die Nutzung von Grundfunktionen und fortgeschrittenen Tools für Mac, iPhone oder iPad und steigern Ihre Produktivität.

erfahren sie mehr

Club

Der Mac Business Coaching Club hilft Ihnen durch regelmäßige Beratung, Ihren effizienten Umgang mit Mac, iPhone und iPad immer up to date zu halten. Mit kostenfreier Basis-Mitgliedschaft!

erfahren sie mehr
Über Mac Business Coaching

Coaching Beispiele

Jeder Anwender hat individuelle Schwierigkeiten und Herausforderungen. Die folgenden Coaching Themen und Beispiele geben Ihnen jedoch einen Eindruck, in welchen Bereichen wir Ihnen helfen und Sie weiter bringen können.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Mac Business Coaching richtet sich mit seinen Themen an unterschiedliche Unternehmenstypen und auch Mitarbeiter innerhalb der Unternehmen, die mit Macs, iPhone und iPad arbeiten.

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren
Wo Sie uns auch finden

Mac Business Blog

Macintosh 1985

Heute wird der Mac 30 Jahre alt und ich kann mit ein wenig Stolz sagen, dass ich auf fast der ganzen Reise mit dabei war und auch die düsteren Zeiten der Apple- und Mac-Geschichte mitgemacht habe. Ehrlich gesagt, habe ich selbst das gar nicht so empfunden, denn ich habe immer Spaß mit meinen Macs gehabt. So war es auch heute wieder ein Spaß, die eigene Mac Geschichte ein bisschen aufzubereiten. Ich musste dazu ca. 15.000 Fotos sichten, was dank iPhoto gar nicht so lange gedauert hat. Eine Gesichtserkennung für Macs wäre in dem Fall vielleicht aber auch hilfreich gewesen. Jedenfalls habe ich doch ein paar Bilder gefunden, auf denen meine Macs zu sehen sind. Ein paar Erinnerungen sind dazu auch dabei. Viel Spaß!

Es war gar nicht so einfach, die Bilder und Mac Modelle zeitlich zuzuordnen. Da hat mir mein Gedächtnis doch ab und zu einen Streich gespielt. Sehr geholfen hat mir dann die  Wikipedia Timeline der Mac Modelle.

 

Die erste Begegnung mit einem Macintosh hatte ich 1985 bei meinem Onkel in Cupertino. Erst vor kurzem ist dieses Bild aufgetaucht, auf dem ich staunend vor dem Mac sitze.

 

Macintosh 1985

 

Zu dieser Zeit war es in Deutschland absolut unbezahlbar, einen Mac zu besitzen. Aber trotzdem hatte mich das Fieber gepackt. So musste ich mich mit Commodore 64 und Amiga über Wasser halten. Es war aber klar, dass ich irgendwann auf einen Macintosh umsteigen wollte. Das ist dann zu Beginn meines Studiums 1991 passiert. Mein erster eigener Mac war ein Macintosh LC. Das „LC" stand für Low Cost, denn dass war der erste Mac, der für den Massenmarkt produziert wurde. Trotzdem hat das inkl. Drucker noch fast 4000 DM gekostet.

 

Macintosh LC 1991

 

Es sieht hier zwar so aus als wäre es, wie der klassische Mac, in einem Stück. Es sind allerdings eine Computereinheit und eine Bildschirmeinheit. Dieses runde Teil an der Seite ist übrigens ein Mikrofon. Damit konnte man, glaube ich, sogar schon Befehle sagen, also ein Vorläufer von Siri. Ganz sicher über die Funktionalität bin ich mir aber nicht mehr.

 

Das Powerbook 145 war mein erster mobiler Mac - hier habe ich leider keine persönlichen Fotos gefunden. Ich hatte ihn ab 1993.

 

Powerbook 140

 

Quelle: Wikipedia

 

Da dieses Powerbook auch noch einen monochromen Bildschirm hatte, habe ich mir 1995 einen Performa, wahrscheinlich 6200 oder 6300 gekauft. Ausserdem war dies nötig, damit ich die ersten Schritte mit einem Modem ins Internet unternehmen konnte. Leider habe ich von dem Rechner auch keine privaten Bilder gefunden.

 

 

Macintosh Performa 6200 6300 1996

Quelle: Wikipedia

 

Ein wirklich großer Schritt vorwärts war der Kauf eines Powerbook 1400. Das war 1997 im Bookstore der North Carolina State University. Dieser hatte auch weder Ethernet noch Modem eingebaut, so dass dafür separate Karten, die man an der Seite eingesteckt hat, gebraucht wurden. Dieser Mac hat mich fast 5 Jahre begleitet. Es war auch mein erster mit Trackpad. 

 

Mac Powerbook 1400

 

Zu diesem Powerbook 1400 gehörten diese „schicken“, austauschbaren Hüllen. Die Oberseite des Bildschirms hatte ein Stück Fläche, das man herausnehmen und durch ein transparentes Gegenstück ersetzen konnte. Darunter sollte man diese Bilder setzen, um den Mac zu individualisieren. Hab ich aber vermieden - so richtig schickes Apple Design war das nicht...  

 

Coverbilder Powerbook 1400

 

2002 habe ich dann das Powerbook G3 Wallstreet bekommen, mit dem ich auch einige Jahre gearbeitet habe.

 

Mac Powerbook G3 Wallstreet

 

Es folgte ein Mac mini im November 2005 

 

Mac mini 2005

 

Und dann ein weißes MacBook im Jahr 2007 - das ist bisher mit einer meiner Lieblingsrechner gewesen. 

 

MacBook Weiss 2007 

  

Dann kam das MacBook Pro im Juli 2010 - das ist auch immer noch mein aktueller Mac, wobei ich ihn inzwischen mit zwei internen SSD Festplatten verstärkt habe. Ein internes DVD Laufwerk gibt es nicht mehr.

 

MacBook Pro mit Cinema Display

 

Wir werden sehen, was die nächsten 30 Jahre bringen werden. Ich bin gespannt…

 

Wie sieht Ihre Mac Historie aus? Wann sind Sie dazu gekommen und mit welchem Modell?