Aufgeräumt - Papierlos - Schnell

Hoch-Produktiv arbeiten mit Mac, iPhone und iPad.

Wenn Sie ohne Stress mehr erreichen wollen und Ihre Apple-Produkte sowie Tools effizienter für die Arbeit nutzen möchten, sind Sie hier richtig.

Nicolai Wirth

Coaching

Im Mac Business Coaching sorgen wir dafür, dass die Technik reibungslos für Sie arbeitet, damit Sie den Kopf frei haben für Ihre eigentliche Arbeit - persönlich und vertraulich.

erfahren sie mehr

Webinare

In Webinaren und Inhouse- Seminaren bei Ihnen im Unternehmen optimieren Sie die Nutzung von Grundfunktionen und fortgeschrittenen Tools für Mac, iPhone oder iPad und steigern Ihre Produktivität.

erfahren sie mehr

Club

Der Mac Business Coaching Club hilft Ihnen durch regelmäßige Beratung, Ihren effizienten Umgang mit Mac, iPhone und iPad immer up to date zu halten. Mit kostenfreier Basis-Mitgliedschaft!

erfahren sie mehr
Über Mac Business Coaching

Coaching Beispiele

Jeder Anwender hat individuelle Schwierigkeiten und Herausforderungen. Die folgenden Coaching Themen und Beispiele geben Ihnen jedoch einen Eindruck, in welchen Bereichen wir Ihnen helfen und Sie weiter bringen können.

mehr erfahren

Vorgehen beim Coaching

Das Coaching kann bei Ihnen vor Ort oder Remote über eine Internetverbindung stattfinden. Dabei können gegenseitig die Bildschirme gesehen werden, um eine schnelle Lösung Ihres Problems und einen hohen Lerneffekt zu erzielen.

mehr erfahren

Für wen ist das Coaching?

Mac Business Coaching richtet sich mit seinen Themen an unterschiedliche Unternehmenstypen und auch Mitarbeiter innerhalb der Unternehmen, die mit Macs, iPhone und iPad arbeiten.

mehr erfahren

Referenzen

Kunden von Mac Business Coaching berichten über Ihre Erfahrungen und was Ihnen die Sitzungen im täglichen Arbeitsleben gebracht haben. 

mehr erfahren
Wo Sie uns auch finden

Mac Business Blog

Heute nochmal einen sonnigen Gruß aus Griechenland. Ab morgen bin ich dann wieder im kalten Deutschland. Es ist wieder einiges passiert in der Apple Welt. Viel Spaß und einen guten Wochenstart!

Der Entwickler des sehr guten Services und der App Instapaper hat The Magazine heraus gebracht, das über den App Store zu beziehen ist. Dies soll eine Sammlung von Artikeln für alle Technik-Interessierten sein. Es ist mit sehr viel Vorschusslorbeeren ausgezeichnet worden, da Marco Arment in der Apple Community einen sehr guten Namen hat - schauen Sie sich auch mal seinen Blog an. Nach einer kostenlosen Zeit kostet The Magazine 1,99 $ pro Monat.

Durch einen Artikel in OS X Daily habe ich gelernt, dass ich die E-Mail Ordner auf dem iPhone anders sortieren kann als es standardmässig vorgegeben ist.

Eine Änderung in iOS hat mich einerseits gefreut, andererseits nervt es auch - ich meine nicht die Maps :-) Es geht um die Umlaute in der Tastatur. Auf dem iPhone sind Umlaute nun als eigene Tasten eingebaut. Wenn man aber schon eine Weile die Umlaute uber ein Halten der U, A, O Tasten "geholt" hat, stört es, dass man nun die Umlaute darüber nicht mehr bekommt. Über ein Facebook Posting meiner Mac Coaching Kollegin Ulrike John habe ich gelernt, dass man es in den iOS Einstellungen wieder zur klassischen Tastatur legen kann.

Wenn Sie viel mit Listen und Outliner arbeiten, gibt es eine gute Möglichkeit, mit dem Service Checkvist von einer einfachen Liste in Text zu einer OPML-Version zu gelangen, die Sie dann in Scrivener oder OmniOutliner weiter bearbeiten können.

Wussten Sie, dass Sie mit iMessages bzw. der Nachrichten App auch Schach oder Mühle mit Ihrem Kommunikationspartener spielen können? 

Zu dem Thema habe ich ja schon ein paar mal meinen Senf zu gegeben, aber jetzt kommen auch ein paar Zahlen dazu: der Anteil der Nutzer, die Probleme mit der Karten App von Apple haben, ist sehr gering. Während meines Griechenland-Aufenthalts  habe ich ein Feature wirklich extrem genossen: Offline Karten Nutzung für eine ganze Stadt, inkl aller Details von Straßen, Anlegen von Bookmarks usw. Das ist um Welten besser als Google Maps.

 

 {fcomment}